Vergessene Pfade um den Königssee

32 außergewöhnliche Touren abseits des Trubels

Orte der Stille – und das am Königssee?
Können die tausendfach beschriebenen und fotografierten
Berchtesgadener Alpen überhaupt noch Neues bieten?
Ist nicht alles Wichtige über Watzmann & Co. in den
unzähligen Büchern über dieses Gebiet längst gesagt?

Antworten auf diese Fragen versucht das Buch "Vergessene Pfade um den Königssee" zu geben – Tourenführer, Bildband und Lesebuch in einem.
In 32 ungewöhnlichen Tourentipps werden selten beschriebene, ja teils sogar "unbekannte" Berge und Wege der zentralen Berchtesgadener Alpen vorgestellt.
Aber auch bekannte Ziele wie der Watzmann werden neu betrachtet und finden ihren Platz in diesem sorgfältig fotografierten Buch, das in mehrjähriger Recherche- und Begehungsarbeit entstanden ist. Abgerundet werden die Tourentipps durch interessante und oft amüsante Hintergrundgeschichten, die selbst Kennern der Berchtesgadener Alpen in vielen Fällen unbekannt sein dürften.

Touristenwahnsinn in St. Bartholomä ...

... und stille Gipfelmomente im Hagengebirge

 

Das Buch "Vergessene Pfade um den Königssee"
ist im April 2009 bei Bruckmann in München erschienen
(2. Auflage 2011) und kostet 19,95 €.

Sie können es direkt bei mir bestellen.

Gern stehe ich für eine Buchpräsentation mit Diavortrag zur Verfügung!

Ein PDF-Dokument mit allen Büchern, Karten, Internetseiten usw., die ich zur Recherche der "Vergessenen Pfade" verwendet habe, können Sie hier herunterladen.

 

Pressestimmen zum Buch:

»Dieses Buch ist ein alpiner Genuss für alle Bergsteiger und Wanderer, die die Berchtesgadener Alpen einmal auf weniger bekannten Pfaden abseits des Rummels erkunden wollen.«

Abendzeitung, August 2009


»Eigenheiten finden sich vor allem in einem Buch, das sich abhebt vom Üblichen und zugleich alpine Ansprüche hat: „Vergessene Pfade um den Königssee“. Der junge Autor Joachim Burghardt zeigt sich da gleich als passionierter Naturbursch und entpuppt sich aus dem Schlafsack heraus mit seinen Morgenbildern von Bergesgipfeln als einer, der leidenschaftlich biwakiert. Er ist dort unterwegs, wo Wege weit sind und ins Abseits führen. Das Steinerne Meer gewinnt hier seine schier unbegrenzte Weite zurück, und man glaubt dem Versprechen einiger Touren, dass sie dahin führen „wo die Worte enden und das Staunen beginnt“. Besonders eindringlich, wenn er sich bei -18 Grad eine Gipfelnacht um die Ohren schlägt. Aber: Man muss ihm ja nicht in allen Anregungen folgen!«

Bayern 1 Rucksackradio, Juli 2009

 

Leserstimmen zum Buch auf amazon.de:

»Vergessene Pfade um den Königssee - klingt das nicht beinahe wie eine Persiflage, wie eine Schmähschrift in Ansehung jener Touristenmassen, die sich alljährlich die Wege und Stege zwischen Berchtesgaden und St. Bartholomä entlangwälzen? Mitnichten! Schon bei einem Blick in das Tourenverzeichnis wird schnell klar, dass es sich hier um einen Tourenführer der etwas "anderen" Art, und zwar im besten Sinne des Wortes, handelt. Der Autor, Joachim Burghardt, gibt bereits im Vorwort zu verstehen, dass es sein vorzüglichstes Bestreben ist, den Leser auf einer außergewöhnlichen Wanderung durch die Berchtesgadener Alpen zu begleiten - auf jenen "vergessenen Pfaden", welche abseits der allerwärts bekannten und oft heillos überlaufenen Wanderwege liegen. Das Buch umfasst 32 Touren, deren Auswahl mit Recht als eine durchwegs glückliche bezeichnet werden darf - gilt es doch mit Rücksicht auf die Nationalparkverwaltung wie den Naturschutz im allgemeinen zu bedenken, dass Touren querfeldein häufig nicht ohne Weiteres beschritten werden dürfen. Die Routenauswahl ist nichtsdestoweniger höchst selektiv und umfasst Touren für alle Anforderungen und in jedem Schwierigkeitsgrad. Die einzelnen Touren sind hervorragend strukturiert und werden in einfacher und verständlicher Sprache vorgestellt. Einzelne Anekdoten sowie kleine, liebevoll eingestreute Details informieren den interessierten Wanderer auch über allenfalls Wissenswertes, das dem gewöhnlichen Touristen zumeist verborgen bleibt. Auch die zahlreichen Fotos des Buches vermitteln einen vorzüglichen Eindruck von den charakteristischen Landschaften der Berchtesgadener Alpen, doch stets von einem Standpunkt, der etwas Neues, Außergewöhnliches zum Gegenstande hat und dem Leser auf diese Weise ein sehr lebendiges Bild jener "vergessenen Pfade" vor Augen führt. Jene Bergwanderer, welche gerne das "Außergewöhnliche" suchen, ohne auf die wohlbekannte und beliebte "Grandezza" eines der schönsten Landstriche unserer Alpen verzichten zu wollen, sind mit diesem gelungenen Tourenführer bestens beraten. Wer also der regen Geschäftigkeit diverser Alpenvereins- und anderer Hütten die einsame Stille und Ruhe in weniger bekannten Regionen dieser einzigartigen Landschaft vorzieht, der wird in dem vorliegenden Buche einen Freund finden, der für die Ansprüche jedes Wanderers etwas Interessantes zu bieten hat!«

 

»Von Spaziergängen mit Kindern und Kinderwagen bis zur Kletterei im II. Grad (noch gut ohne Seil machbar) und von Halb- bis Mehrtagestouren ist mit den in diesem Buch beschrieben Wanderungen für jeden etwas dabei. Die auf höchstem sprachlichen Niveau verfassten Tourentipps kommen dankenswerterweise ohne die sonst übliche behäbig-verkitschte Edelweißdiktion aus und beschreiben die Touren doch liebevoll, präzise und mit interessanten Hintergrundinformationen. Mit Hilfe von 130 z.T. alten Quellen - Reiseberichten aus dem 18. und Karten aus dem 19. Jahrhundert - hat uns der Verfasser schon vergessene Alm- und Jägerpfade erschlossen und eröffnet so stille Bergerlebnisse abseits der Touristenströme. Das sorgfältig recherchiere Buch, das in mehrjähriger Arbeit entstanden sein muss, besticht außerdem durch seine großartigen Fotos dieser wohl schönsten Landschaft Deutschlands. Ich habe beim Lesen sofort Lust bekommen, die ein oder andere der beschriebenen Bergtouren zu unternehmen.«

 

»Großes Kompliment an den Autor für dieses Tourenbuch! Wir haben einige Wanderbücher im Schrank stehen, aber keines ist so schön geschrieben, bebildert und recherchiert wie dieses Buch! Wer am Königssee die Massen auf den Jenner fahren/steigen sieht, der kann nur froh sein, dass es auch "andere" Tourenvorschläge gibt - abseits des Trubels, auf Gipfel auf denen man höchstens ein paar Gleichgesinnte trifft, die die Ruhe in den Bergen sucht. Wir waren 1 Woche mit dem Buch am Königssee unterwegs. Das Buch beinhaltet eine wunderbare Mischung aus langen, anstrengenden Tagestouren, aber auch kurzen Halbtagestouren. Beschreibungen, Hinweise, Zeitangaben sind sehr hilfreich - extrem wichtig für die Planung einer Tour abseits der gut markierten Wege. Unser absolutes Highlight war Tour 11 (Rotspielscheibe und Fagstein) wo der Autor selbst bei der Beschreibung nicht aus dem Schwärmen heraus kommt! Absolut empfehlenswertes Buch!«

 

»liebevoll gestaltetes buch mit tollen fotos!
gleich noch viel bezaubernder ist die stimmung, wenn man diese orte selbst schon besucht hat - kann ich nur weiterempfehlen, als wanderführer, lesebuch oder auch als inspiration, das schöne steinerne meer einmal selbst zu besuchen.«

 

»Ich habe mittlerweile viele Wanderführer des Berchtesgadener Land und kann diesen gerne weiter empfehlen. Hier sind wirklich Touren abseites der üblichen Wege aufgeführt, präzise und gut durchführbar dargestellt.
Eine Einladung an den Königssee !!!«

 

»Dies ist ein sehr schönes Buch und ein toller Wanderführer.
Die Touren sind sehr schön beschrieben und bebildert.
Einzig zu bemerken ist, dass viele Touren nicht unbedinkt für den "normalen" Wanderer geeignet sind. Aber das sagt ja auch schon der Titel ...Vergessene Pfade... Wer also Touren sucht, die alle 25 Meter einen Wegweiser haben, der wird nicht viele finden.«

 

»Selbst für einen erfahrenen Königssee-Wanderer bietet dieses Buch noch reichlich Neues. Die Texte sind genau recherchiert, das Buch enthält schöne Bilder. Der (ziemlich junge) Autor hat eine hervorragende Arbeit abgeliefert.«

 

»Ein dickes Lob an den Autor! In diesem Buch sind wirklich interessante Touren abseits der üblichen Wege beschrieben, auch die schon bekannteren Touren werden in einem ganz neuen Licht beleuchtet. Kann ich nur weiterempfehlen!«